Himmelklar

Himmelklar

Fürchtet euch nicht!

#92 Stefan von Kempis - Vatikan in der Pandemie

#92 Stefan von Kempis - Vatikan in der Pandemie

Die Pandemie ist keine leichte Zeit für Papst Franziskus, dem menschlicher Kontakt fest überlebenswichtig ist. Wie der kleinste Staat der Welt seit einem Jahr im Ausnahmezustand funktioniert, erklärt der Leiter der deutschsprachigen Abteilung von Vatican News und Radio Vatikan.

#91 Michael Kretschmer - Föderalismus in der Pandemie

Die Menschen können nicht mehr, findet Sachsens Ministerpräsident und hat harte Worte für die Corona-Notbremse der Bundesregierung. Großen Respekt hat der evangelische Christ aber für die Kirchen in der Krise.

#90 Beate Brandt – Kampf gegen den Krebs in der Pandemie

Schwester Beate hat vergangenes Jahr eine Krebserkrankung erfolgreich überstanden – mitten in der Corona-Pandemie mit geschwächtem Immunsystem durch ihre Chemotherapie. Eine Herausforderung! Dabei haben ihr Puzzle, Malen-nach-Zahlen, Briefe und Fotos geholfen – und ihre Hoffnung.

#89 Seyran Ates - Islam und Ramadan

Kirche und Islam - uns verbindet mehr als man denkt. Die liberale Muslimin Seyran Ates kämpft für Reformen im Islam, und sieht viele Parallelen zu Maria 2.0. Außerdem: Warum der Ramadan für Muslime so wichtig ist.

#88 Burkhard Hose - Kirche und Homosexualität

Kein Segen für homosexuelle Paare? Lange war die Empörung über den Vatikan nicht so groß, wie im Moment. Der Würzburger Hochschulpfarrer Burkard Hose kämpft an vorderster Front für Menschenrechte, auch für die Rechte Homosexueller in der Kirche.

#87 Frère Timothée – Taizé mit wenigen Jugendlichen

Frère Timothée zieht eine erstaunlich positive Bilanz aus der Corona-Pandemie, wenn ihm gleichzeitig auch die vielen Tausend Jugendlichen fehlen, die sonst – gerade zu Ostern – zu Besuch kommen, um ihren Glauben zu leben. Die Brüder der Communauté von Taizé werden in dieser Zeit wortwörtlich zu "Arbeitern im Weinberg des Herrn" in der Nähe und mussten kreativ werden: Sie verkaufen Töpfereiprodukte, selbstgebackene Kekse und aus blauen Taizé-Zelten genähte Taschen auf den umliegenden Wochenmärkten.

#86 Johanna Beck - Betroffene sexualisierter Gewalt in der Kirche

Die Kirche hat kein Recht auf eine "freundliche" Behandlung beim Thema Missbrauch, sagt Johanna Beck. Das Thema kennt sie leider aus persönlicher Erfahrung. Wie reden Betroffene mit der Kirche? Was hat das Kölner Missbrauchsgutachten ausgelöst? Und: Warum will sie überhaupt noch etwas mit der Kirche zu tun haben?

#85 Hans Zollner SJ - Chef-Kinderschützer im Vatikan

Ein Erdbeben hat das Kölner Missbrauchsgutachten letzte Woche ausgelöst. Für die Aufklärung ist es aber bei weitem nicht ausreichend, findet der Jesuit Hans Zollner, der den Papst in Kinderschutzfragen berät. Missbrauch ist für ihn ein Grundproblem der Menschheit. Er kämpft seit Jahren dafür, dass dagegen besser vorgegangen wird.

#84 Matthias Sellmann – Spirituelle Selbstständigkeit

Christinnen und Christen machen aus Problemen Chancen und aus Hindernissen Absprungbretter. Das ist nämlich eine Kernkompetenz von ihnen in der Pandemie, sagt Matthias Sellmann. Er gibt den Tipp, spirituell selbstständig zu werden. Gleichzeitig wünscht er sich eine neue Glaubwürdigkeit von kirchlichem Leben und findet es besonders auffällig, dass wir den Synodalen Weg und die Corona-Pandemie gleichzeitig absolvieren müssen.

#83 Annette Schavan - Zwischen Merkel und Franziskus

Mit wem kann man besser zusammenarbeiten, mit Angela Merkel oder Papst Franziskus? Annette Schavan kann das beantworten, sie hat als Bundesministerin und Vatikanbotschafterin gearbeitet. Für die Kirche wünscht sie sich mehr Hoffnung und Zuversicht. Und: Für den Skandal rund um ihre Doktorarbeit 2013 ist sie heute sogar dankbar.